Rad & Tat Logo
 

Schelde-Tour

Je mehr man sich von Marburg aus nach Westen bewegt, desto häufiger bestimmt Bergbau das Landschaftsbild. Für Jahrtausende nutzten Menschen im Lahn-Dill-Bergland die Rohstoffe der Natur, doch im Laufe des 20.Jahrhunderts verloren die Gruben den Konkurrenzkampf gegen ausländische Billigimporte. Was von der früheren Industriekultur noch übrig geblieben ist, wollen bei dieser Tour kennenlernen.

Wir starten in Dillenburg und rollen ein kleines Stück Dillabwärts. Dann folgen wir der Schelde flußaufwärts nach Oberscheld; ab hier geht es an der Tringesteiner Schelde entlang. Wir entdecken den früheren Ypsilantastollen und genießen das herbstliche Waldgebiet "Schelder Wald". An der Hohen Straße kommen wir zu den eindrucksvollen "Wilhelmsteinen", danach geht es über die Bottenhorner Hochfläche ostwärts weiter. Im Allnatal radeln wir hinab bis nach Hermershausen, über Cyriaxweimer kommen wir zurück nach Marburg.

Treffpunkt: Am So. 03.10. um 10.00 Uhr am Marburger Hbf, gemeinesame Zugfahrt nach Herborn (dort ab 11.40 Uhr), Tourende in Marburg gegen 17.30 Uhr, Tourlänge ca. 55 Km, ein längere und zwei mittlere Steigungen, der Schwierigkeitsgrad beträgt 3.

Teilnehmer
Min. 1/ max. 25, Teilnahmegebühr 14.- €, Kinder bis 14 Jahre frei.
Termine
  • 03.10.2110.00 UhrHbf Marburg