Rad & Tat Logo
 

Die Spur der Steine

 

Welch tiefe Einschnitte willkürlich errichtete Grenzen im Leben vieler Menschen hinterlassen können, haben wir in der jüngeren deutschen Geschichte leidvoll erfahren. Aber auch in der hessischen Geschichte spielten solche Grenzen eine zentrale Rolle: Zum Ende des Dreißigjährigen Krieges wurde die Landgrafschaft Marburg aufgeteilt; so entstand das hessische „Hinterland“, dessen Grenzen ab 1650 mit Steinen markiert wurden. Viele davon sind inzwischen wieder entdeckt und frei gelegt worden; wir wollen den Verlauf dieser Grenze und ihre Auswirkungen im Alltag der damals Lebenden bei der Fortsetzung unserer abschnittsweisen Wanderung kennenlernen.

Wandertermin ist Sonntag der 07.11.21 ab 10.00 Uhr, Rückkehr gegen 19.00 Uhr, Tourlänge etwa 15 Km.

Treffpunkt ist der Parkplatz auf dem Afföller am ehemaligen Gaswerk in Marburg, dort Bildung von Fahrgemeinschaften und Fahrt zum Startort.

Der befindet sich beim nächsten Termin am obersten Windrad (Schönscheid) von Günterod, (Beginn dort um 11.00 Uhr).

Festes Schuhwerk, witterungsangepasste Kleidung sowie Wanderproviant sollten mitgebracht werden; so weit möglich ist zum Ende der Tour eine Einkehr vorgesehen.

Teilnehmer
min. 1/max. 25, 8,00 Euro pro Person, Kinder bis 14 Jahre frei
Termine
  • 07.11.2110.00 Uhr UhrAfföller, Altes Gaswerk