Rad & Tat Logo
 

Eibenhardt

Nur ein schmaler Durchlass trennt das Nordende der Lahnberge vom südlichsten Zipfel des großen Burgwaldes: der wird „die Eibenhardt“ genannt. Schon vor über 2000 Jahren errichten Kelten hier einen Schutzwall und begrenzten so einen sicheren Bereich auf dem Sandsteinfelsen. Welche Spuren aus der Vergangenheit sich heute noch auf der bewaldeten Höhe finden lassen und wie sie sogar den Verlauf der Lahn beeinflußte, wollen wir bei dieser Wanderung erfahren.

Die Bahn bringt uns von Marburg bis zum Haltepunkt Sarnau, nach Überquerung der Bundesstraße wandern wir hinauf zum Reddehäuser Berg. Vorbei am Riesenstuhl führt uns der Weg hinüber zur Eibenhardt und ins Zentrum der Ringwallanlage; nach dem Abstieg von der Höhe erreichen wir auf kurzem Wege den Bahnhof von Cölbe und lassen uns vom Zug zurück nach Marburg bringen.

Teilnehmer
Termine
  • 19.06.2013.15 UhrHbf Marburg